Home

Entdeckungen entlang des Rheinradwegs- Spannende Museen befassen sich mit Kunst, Kultur, Natur und Geschichte

Der Rheinradweg Eurovelo 15 folgt auf 1233 km dem Verlauf des Rheins durch vier Länder und passiert dabei neun UNESCO Welterbestätten. Von den Schweizer Alpen bis zur Nordsee in den Niederlanden zeichnet sich der Rheinradweg durch eine spannende Wegeführung mit abwechslungsreichen Aussichten auf den Rhein aus. Eine Radtour entlang des beliebten und vielbefahrenen Rheinradwegs lässt sich hervorragend mit einem Besuch eines der zahlreichen Museen entlang der Strecke verbinden

Historische Windmühlen prägen im besonderen Maße das Bild der Niederlande. Die größte Dichte an Windmühlen findet sich in Kinderdijk: 19 Windmühlen aus dem 18. Jahrhundert sind hier zu finden. Aufgrund der historischen Bedeutung der Windmühlen wurde Kinderdijk 1997 in die Liste der UNESCO Welterbestätten aufgenommen. In einer der Windmühlen befindet sich heute ein Museum in dem Besucher das Innere einer Mühle erkunden können und Wissenswertes über das Leben dort erfahren. www.kinderdijk.de

In Köln lässt das Schokoladenmuseum nicht nur Kinderaugen leuchten. Neben dem Wahrzeichen des Museums, einem drei Meter hohen und mit 200kg frischer Schokolade gefüllter Schokobrunnen, begeistert ein Tropenhaus die Besucher. Gäste erfahren hier nicht nur wie sich das Klima im tropischen Regenwald anfühlt, sondern auch welche Pflanzenwelt die Kakaobäume umgibt. In einer gläsernen Schokoladenfabrik wird der Weg der Kakaobohne von der Röstmaschine bis zur verpackten Tafel Schokolade aufgezeigt. Eine Ausstellung auf über 4.000qm behandelt die Geschichte und Gegenwart des Kakaos und der Schokolade. www.schokoladenmuseum.de

Etwas südlich von Bonn begrüßt das Arp Museum Bahnhof Rolandseck in Remagen Besucher in einem klassizistischen Bahnhofsgebäude und einem Museumsneubau des amerikanischen Architekten Richard Meier. Werke der Namensgeber des Museums, Hans Arp und Sophie Taeuber-Arp, sind im gesamten Museum zu finden. Eine Sammlung mit mehr als 400 Werken hat im Arp Museum Bahnhof Rolandseck ein Zuhause gefunden. Wechselausstellungen komplettieren das Repertoire des Museums, das direkt am linksrheinischen Rheinradweg liegt und sich somit für einen Zwischenstopp eignet. Da das Bahngebäude auch heute noch als aktive Bahnstation dient, bietet sich Rolandseck gleichzeitig auch als Start- bzw. Endpunkt einer Radtour an.Die Terrasse der angeschlossenen Gastronomie bietet einen tollen Blick auf das Rheintal. www.arpmuseum.org

Das Technik Museum in Speyer nimmt Besucher mit auf eine Reise zu technischen Sensationen der Extraklasse. Dabei werden Bereiche von der Unterwasser- bis zur Weltall-Technik präsentiert. In der größten Raumfahrtausstellung Europas werden ca. 600 einzigartige Exponate gezeigt, unter anderem der original Spaceshuttle BURAN. In der Marineausstellung des Museums sind das U-Boot U9 der Bundesmarine und der Seenotkreuzer „John T. Essberger“ zu bewundern. In den anderen Ausstellungsbereichen werden klassische Oldtimer, Rennmotorräder, historische Feuerwehrautos und viele weitere spannende technische Highlights präsentiert. http://speyer.technik-museum.de

In Mannheim, der Stadt in der Karl Drais vor 200 Jahren einen Vorgänger des heutigen Fahrrads entwickelt hat, bilden die Reiss-Engelhorn-Museen ein Museumsquartier der besonderen Art. In insgesamt vier Museen werden international renommierte Ausstellungen präsentiert. In der kulturgeschichtlichen Erlebniswelt im Museum Zeughaus C5 werden zwei Jahrtausende Kunst- und Kulturgeschichte erlebbar gemacht. Die Ausstellung „Welt der Antike“ zeigt eine spannende Reise von den Griechen über die Römer und die Kopten in Ägypten. www.rem-mannheim.de

Der PAMINA-Rheinpark bei Rastatt im Schwarzwald setzt sich aus zwei Naturschutzzentren und insgesamt zehn Naturmuseen zusammen. Eines dieser Museen, das Riedmuseum in Rastatt-Ottersdorf, gibt zahlreiche Informationen über die Rheinbegradigung und deren Auswirkungen auf Mensch und Natur. Der angrenzende Freilichtmuseumsbereich repräsentiert ein typisches bäuerliches Gehöft im Ried, wo Originalmöbel bestaunt werden können. www.pamina-rheinpark.org

Das Elsässische Museum in Straßburg wurde 1902 gegründet um die regionale Identität zu stärken. Das Museum befindet sich in drei alten Straßburger Häusern, die durch ein Labyrinth aus Treppen und Laufgängen miteinander verbunden sind. Über 5000 Exponate – Zeitzeugen des elsässischen Alltags im 18. und 19. Jahrhundert – werden hier gezeigt. Mobiliar, Haushaltsgegenstände, Spielzeug, traditionelle Trachten, Werkzeug, religiöse Bilder und Gegenstände sind auf 30 Räume des Museums verteilt. www.musees-strasbourg.org

Im ältesten, noch original erhaltenen Haus (1302) der Stadt Stein am Rhein zeigt die KrippenWelt in jährlich wechselnden Ausstellungen jeweils zwischen fünf- und siebenhundert Krippen aus aller Welt und weist so auf den eigentlichen Ursprung des Weihnachtsfestes hin. Ein Museumsshop mit Krippen aus vielen Teilen der Welt und anspruchsvollen Weihnachtsartikeln, vor allem mit Fair Trade Produkten, runden das Angebot der KrippenWelt Stein am Rhein ab. www.krippenwelt-ag.ch

Eisenbahngeschichte live bietet die Locorama Eisenbahn Erlebniswelt in Romanshorn, Schweiz. Die letzte Thurgauer Dampflok, die Ec 3/5 der historischen Mittelthurgaubahn demonstriert zusammen mit der riesigen Schnellzugsdampflok S 3/6 der bayerischen Staatsbahn das Dampfeisenbahn-Zeitalter. Ein historischer Postwagen, ein Salonwagen und eine Rottenküche laden zum Verweilen in nostalgischen Räumen ein. Nicht zuletzt sorgen aber auch die 6-gleisige, 50 m lange Lokgarage und das Außengelände mit 20 m Drehscheibe, Wasserkran und Kohleschuppen für eine besondere Atmosphäre zum Entdecken. www.locorama.ch

Der Rheinradweg begleitet die Radfahrer zwischen den Alpen und der Nordsee nicht nur durch eine einmalige Naturkulisse, er hat auch eine beachtliche kulturelle und museale Vielfalt zu bieten. Von naturwissenschaftlichen bis hin zu geschichtlichen, kulturellen und technischen Museen findet sich entlang des Fernradwegs ein breites Angebotsspektrum für die ganze Familie.
Weitere Informationen zum Rheinradweg, dessen Etappen und Sehenswürdigkeiten finden Sie auf www.rheinradweg.eu.


 

Das Demarrage Projekt LTMA besteht aus den Partnern Stichting Landelijk Fietsplatform, Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung, Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz, Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg, Stiftung Schweiz Mobil, Conseil Géneral du Bas-Rhin unter Führung der European Cyclists´ Federation. Diese Pressemitteilung wurde von der Romantischer Rhein Tourismus GmbH im Auftrag der oben aufgeführten Partner herausgegeben.
Weitere Informationen: Romantischer Rhein Tourismus GmbH, An der Königsbach 8, 56075 Koblenz, info(at)‎romantischer-rhein.de, www.rheinradweg.eu
Foto: Die Windmühlen von Kinderdjik, Niederlande ©European Cyclists’ Federation, Demarrage LTMA, P. Gawandtka